Marco Maggetti

Standpunkt

  • Energie bedeutet mehr als Handy laden.
  • Alters- und stufengerechte Bildungspolitik ermöglicht den Lernenden einen optimalen Start in die Arbeitswelt.
  • Mit Kultur und Sport die Wohlfahrt steigern!
  • Selbstverantwortung sowie Sparen und Investieren sollen belohnt werden.
  • Verkehrspolitik - sinnvolle Verkehrswege erleichtern Menschen und Waren ihr Ziel zu erreichen.

Standortvorteil

Bülach prosperiert. Viele Projekte sind in der Umsetzung, zum Beispiel die Wohn- und Gewerbeüberbauung Büli Nord. Andere Projekte sind in der Entwicklung und warten noch auf den Startschuss zur Umsetzung. Hierzu zählen beispielsweise das Gewerbegebiet Jakobstal und der Sportpark Erachfeld. Unweigerlich haben alle Projekte einen Einfluss auf den Verkehrsfluss. Es werden sich mehr Personen im Zürcher Unterland bewegen, doch wie werden sie sich bewegen? Die Transportkapazitäten sind bereits heute am Anschlag. Die Verbindungswege müssen einerseits effizienter gestaltet werden und es braucht neue Wege, um dem drohenden Verkehrskollaps entgegen zu wirken. Neben neuen Strassen würde eine Möglichkeit darin bestehen, die Glatttalbahn vom Flughafen Kloten her kommend, bis zum Bahnhof Bülach weiter zu bauen.

Die Trassenführung könnte von Winkel her, über Bachenbülach zu den Einkaufszentren im Büli Süd führen. Der weitere Verlauf ginge zum projektierten Sportplatz Erachfeld und weiter zur Allemend mit der heutigen Fussballinfrastruktur. Die weiteren Haltestellen wären dann bei der Kaserne, dem Gewerbegebiet Jakobstal, der Hirslen mit Hallenbad, Eisfeld und der Dreifach Sporthalle. Weiter führen die Geleise zum neuen Wohn- und Gewerbegebiet Büli Nord und schlussendlich zum Bahnhof Bülach. Die Bahn verbindet effizient die verschiedenen Publikumsintensiven Standorte und bietet so einen nachhaltigen Standortvorteil.   

Liste 3 wählen, am 24. März 2019

2x Marco Maggetti auf Ihrer Liste